TalkTIPP

Für Unternehmen und Dienstleister führt heute kein Weg mehr am eigenen Internetauftritt vorbei.
Auch immer mehr Privatpersonen nutzen die Möglichkeiten des WWW, um auf den eigenen Verein oder das außergewöhnliche Hobby aufmerksam zu machen.

Faktisch ist das Erstellen einer Internetpräsenz heute zumindest in einem gewissen Rahmen kein Kunststück mehr.
Wobei nicht vergessen werden darf, dass die professionelle Webseiten-Gestaltung auch weiterhin eine Kunst für sich ist.


Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist das oft erwähnte gesunde Maß.

Vieles ist möglich – doch nicht alles, was technisch generell machbar wäre, sollte auf der Internetseite zwingend zum Einsatz kommen.

Besucher sind schnell überfordert von überladenen Webseiten.

Weniger ist mehr“ ist vielfach nach Aussagen von Experten auch auf dem weltweiten Datenhighway oft der bessere Ansatz als eine allzu überbordende Verwendung aller Technologien, die an sich durchaus spannende Möglichkeiten für Webseiten bieten können.

Viele der üblichen Fehler bei der Ausrichtung des Internetauftritts können mit wenig Aufwand vermieden werden.

Im Mittelpunkt sollte nicht der Wunsch stehen, Besucher mit knallbunten Farben und unterschiedlichen Schriftarten und -größen zu überfordern.

Die gesamte Navigation sollte möglichst übersichtlich sein. 

Dazu reicht es aus, sich im Interesse der Nutzerfreundlichkeit auf zwei bis drei wesentliche Design-Punkte zu konzentrieren.

Internetseite sollte auch über Standard-Anschluss nutzbar sein

Auf allzu viele Fotos, Videos und andere Daten-Formate sollte verzichtet werden.
So mancher Internetnutzer verfügt nur über einen durchschnittlich schnellen Internetanschluss und Rechner.

Zu hohe technische Anforderungen werden dazu führen, dass enttäuschte Nutzer kein zweites Mal auf der Webseite vorbeischauen.
Schließlich kann man von Usern nicht verlangen, dass sie sich neue Geräte anschaffen, um eine x-beliebige Webseite mit allen technischen Facetten betrachten zu können.

Damit die Chancen auf regelmäßige Besuche steigen, sollten Sie als Betreiber von Präsenzen darauf achten, dass Sie zumindest ab und an ein Update der Seiteninhalte vornehmen. Sonst hält sich der Nutzen für Besucher in Grenzen. Die Folge: Langeweile und Orientierung in Richtung anderer Internetseiten mit besseren Inhalten.

Direkter Draht zu Besuchern schafft dauerhafte Bindung
Möchten Sie Gäste dauerhaft an sich binden? 
Dann sind Angebote zur Kontaktaufnahme unerlässlich. 
Es muss nicht immer gleich ein Gästebuch sein. 
Denn dies verlangt nach ständiger Pflege.
Wird jeder Kommentar ungeprüft freigegeben, werden Sie schnell zum Opfer von Spam-Attacken. 
Allemal sollten Sie eine E-Mail-Adresse angeben im Impressum. 
Erhalten Sie Mails von Besuchern, sollten Sie mit der Rückmeldung nicht übermäßig lange warten. Es ist ein Gebot der Höflichkeit, innerhalb weniger Tage wenigstens in knapper Form zu antworten. 
Bei geschäftlichen Internetseiten sollte normalerweise auch eine telefonische Hotline angegeben werden, damit potentielle Kunden oder Auftraggeber schnellstmöglich den direkten Kontakt aufnehmen und Fragen stellen können.
Besucher wollen interessante Informationen erhalten
Letztlich spielt natürlich die Qualität der Internetseite eine zentrale Bedeutung. 
Inhalte – ganz gleich welcher Art – sollten Besuchern einen möglichst hohen Mehrwert bieten und vor allem fehlerfrei abrufbar sein. 
Schon deshalb sollten in regelmäßigen Abständen Kontrollen der Verlinkungen und der Content-Aktualität stattfinden. 
Diese Basis-Informationen zum Aufbau sind nur ein Aspekt unter vielen. 
Rein technische Bereiche wie die individuelle Programmierung der Seiten sowie die immer wichtiger werdenden Punkte wie die Suchmaschinenoptimierung und Marketing sollen dabei außen vor bleiben und stattdessen anderer Stelle thematisiert werden.
Insbesondere für private Zwecke sind die genannten Maßnahmen bereits ein erster wichtiger Schritt, um erste Erfolge im WWW zu verbuchen. 
Unternehmen kommen indes kaum umhin, sich auch mit professionellen Tools und Konzepten zu befassen, um sich von der Masse der virtuellen Mitbewerber abheben zu können.  
Autor: Matthias Nemack
--------
--------
Diesen Contnet nutzt: 

-----

Bewertungsystem: Dieser TalkTipp wurde in das Bewertungsystem aufgenommen und alle TalkTipp Mitglieder können diesem Artikel ein "digitales Sparschwein" als - gefällt mir - schenken

weitere Infos dazu:  Verschenke ein "gefällt mir" und verdiene online richtig Geld...

------

Dieser Talktipp hat bis heute einen Bewertungs-Wert von gesamt 10 Bitcoin = 9880 Euro* (*Tagesumtauschkurs variiert) Quelle: http://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-euro-kurs

bisher 10 x positiv bewertet:

------

Sie müssen Mitglied von TalkTipp Community sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Join TalkTipp Community

Kommentare

  • Diesem TalkTipp schenke ich mein Sparschwein mit der Nr.3

  • Der Meinung bin ich auch. Ich kann überfüllte Webseiten garnicht leiden. Dann weiß ich ja garnicht, was ist nun interessant und wichtig und was ist nur Werbung. Ich verschenke Sparschweinchen Nummer 2.

  • Also mir geht es genau so und ich hasse es, wenn ich dann manchmal mehrere Minuten warten muss, ehe die Seite oder der Link dann endlich vollständig ist.

    Dieser Artikel sollte viel öfter gelesen werden und ich verschenke dafür mein Sparschwein Nummer 1 

This reply was deleted.