TalkTIPP

stempeln (3)

Warum stempeln?

Heute möchte ich mein Stempelhobby welches ich zum Beruf gemacht habe etwas vorstellen. Da ich gelernte Bürokauffrau bin bin ich mit Stempeln recht gut vertraut. Allerdings hatten Diese meistens das Datum oder die Adresse als Motiv. Doch im Zeitalter des Computer und Druckers verschwinden auch diese weitestgehend aus den Büros. Doch die Hobby und Freizeitindustrie hat sie wieder neu entdeckt und ich muss sagen auch ich habe dieses Hobby lieben gelernt.

Angefangen habe ich eigentlich schon mit 10 Jahren als meine Eltern uns am verregneten Wochenende im Zimmer beschäftigen mussten. Also Stempelkissen, Papier und Stempel auf den Tisch und los geht’s. Damals waren es 5 verschiedene Stempel aber für den Anfang auch völlig ausreichend.

Der Erste Abdruck bissl verwackelt und schief doch der nächste schon besser. Dann noch mit Buntstiften eine Landschaft drumherum und schon war das erste Kunstwerk fertig und 2 Stunden kreativ verbracht und alle zufrieden.

Heute ist das nicht anders. Man trifft sich zum Workshop schaut zu und macht mit und schwuppdiwupp ist man infiziert mit dem Stempelvirus. Das schöne an Workshops ist man kann probieren und testen ob einem dieses Hobby überhaupt liegt. Und wenn dann doch die Begeisterung für das neue Hobby einen ganz ergriffen hat, ist es gar nicht mehr weit bis, bis zum neuen Job. Denn wenn einem ein Job richtig Spaß macht, dann ist es eigentlich gar keine Arbeit mehr.

Hier kann man sehen wie so ein Tag mit stempeln abläuft.

Genau das liebe ich an meiner Arbeit, das ich mit meinem Hobby Geld verdienen kann und meine Kreativität ausleben kann. Dann kommen allerdings die Zweifler und fragen sich, das kann aber nicht jeder einfach so?

Doch eigentlich schon, aber oft fehlt die Portion Mut, um zu sagen, ja ich mach das, weil es mir so viel Spaß macht. Ja und das Risiko? Welches Risiko? Da ich nicht in Verbrauchsgüter investiere habe ich den Vorteil, das meine Stempel eher noch im Wert steigen, da sie nur in begrenzter Stückzahl vorhanden sind. Also ist es eher eine Investition und die ist mit weniger Risiko behaftet als das Geld auf der Bank mit wenig Zinsen liegen zu lassen.

Dann ist da auch noch der Nutzen den ich damit produzieren kann. Also ich kann nicht nur die Stempel verkaufen sondern auch die Karten und Verpackungen oder Dekoelemente die ich damit verziere. Schon kann ich aus meiner Investition einen enormen Nutzen gewinnen.

Meine kreativen Ergüsse gibt es in meinem Blog zu sehen.

Aber nicht nur das, es macht auch so viel Spaß mit anderen gemeinsam zu stempeln. Das sehe ich immer wieder in meinem Stempelclub. Was da gelacht und gestempelt und kreativ gewerkelt wird ist eine wahre Quelle der Inspiration. Da werden verschiedene Techniken ausprobiert und experimentiert und am Ende sind alle so fasziniert und glücklich mit ihrem Werk das man eigentlich noch 3 Stunden weiter machen möchte.

Zum Schluss noch ein Wort zu den Stempeln selbst. Es gibt inzwischen viele verschieden Stempelmaterialien und Motive noch viel mehr. Deshalb wird es immer wichtiger sich zu informieren und selbst zu probieren. Ich stehe euch gern mit Rat und Tat zur Seite.

Melde dich per Email oder abonniere meine Newsletter dann erhältst du jeden Monat zusätzlich noch eine kostenlose Bastelanleitung.

Meine Email: Mimmikux@web.de

Anmeldung zu meiner Newsletter hier entlang

Auf in ein neues Abendteuer - die Welt des Stempelns.

Mehr lesen...

Was ist eine Challange?

Was ist eine Challange?

Als ich das das erst Mal gelesen habe, machte ich mir nicht wirklich Gedanken darüber was das sein soll. Doch mit der Zeit als ich immer häufiger daran teilnahm, kam mir der Gedanke was ist das überhaupt und warum macht es so viel Spaß daran teil zu nehmen und wie kann ich es für mein Geschäft nutzen?

Eine Challange ist eine Herausforderung, eine schwierige Aufgabe oder ein Problem was sich vielleicht nicht so leicht lösen lässt. Das interessante und schöne daran ist, das jeder mitmachen kann und jede seinen Ideen freien Lauf lassen kann.

Da es in der Natur des Menschen liegt kreativ zu sein ist eine Challange oft die Abwechslung zu einem tristen oder routinierten Alltag. Ob das nun die schnöde Routine der Hausarbeit ist oder der alltägliche Trott der Arbeit, irgendwann muss man mal raus aus dem Hamsterrad.

Dann ist so eine kreative Herausforderung genau die richtige Abwechslung. Das geht in verschieden Bereichen ob das Sport, Kunst oder Musik ist spielt dabei keine Rolle, es muss einfach eine Abwechslung sein und man muss kreativ werden können.

Wie kann ich nun mein Geschäft mit einer Challange beleben. Wenn ihr Geschäft in irgendeiner Weise mit Sport, Kunst oder Musik zu tun hat, ist es relativ einfach, wenn nicht, dann wird es eine Herausforderung – Eine Challange. Dann mach genau diese Herausforderung etwas zu finden was irgendwie mit den drei genannten Gebieten und deinem Produkt oder deiner Dienstleistung zu tun hat und schon kann es losgehen.

Ich denke man kann eine Challange einfach als Mit-mach-aktion bezeichnen. Aber was dieser kreative Ideentausch für dich und dein Geschäft bewirken kann besser als jede Werbeaktion.

Da heute Montag ist möchte ich mit

No sew Monday

beginnen. Diese Aktion habe ich erst vor zwei Monaten entdeckt und es macht Spaß sich mit anderen den Wochenstart mit kreativen Ideen zu versüßen und Inspiration für sich selbst zu finden und sein Netzwerk zu erweitern und gleichgesinnte zu treffen und sich auszutauschen über Ideen und Erfahrungen.

Mein kreativer Beitrag zum heutigen No sew Monday ist eine Osterkarte.

Da das Stempeln zu einer meiner Kreativen Seiten gehört, hier eine kurze Anleitung wie diese Karte entstanden ist.

Das Motiv wird auf ein Stück weißen Karton gestempelt und oval ausgeschnitten, in dem Fall mit einer Ovalen Schablone für die Big Shot. Dann das Motiv colorieren, in diesem Fall mit Aquarellstiften. Dann das Desingpapier auf den Kartenrohling aufkleben. Nun aus Spiegelkarton ebenfalls mit einer Spitzenschablone für die Big Shot eine Deckchen auskurbeln und hinter das ovale Motiv plazieren. Jetzt mit Abstandspads das ovale Motiv als oberstes Objekt anbringen. Der Spruch wird ebenfalls auf weißen Karton gestempelt und mit einer Etikettenstanze ausgestanzt. Danach ebenfalls mit Klebepads auf die Karte gebracht.

Das Stempelmotiv gehört zu einem Stempelset welches die Firma Stampin´ Up! schon vor einigen Jahren herausgebracht hat, was aber zeitlos schön ist und immer wieder Verwendung auf meinen Karten zu Ostern oder zu Geburtstagen findet.

Das verwendete Hintergrundpapier stammt ebenfalls von Stampin´ Up! und ist meistens auf die Motive der Stempelsets abgestimmt. Das ist ein großer Vorteil, da so die Karten noch harmonischer wirken und trotzdem genug Freiraum für viel Phantasie bleibt.

Wer selbst schon auf einem Stempelworkshop war, wird wissen wie unterschiedliche Werke entstehen wenn nur ein Stempelset und ein Designpapier verwendet wird. Schon die Farbkombination und die Anordnung der Motive, die Verwendung des Hintergrundpapiers oder anderer Elemente lassen hier ungeahnte Kunstwerke entstehen.

Also Schere, Kleber und Papier genommen und noch ein Daumenabdruck als Stempelabdruck verwendet und bei der Challange mitgemacht.

Ich bin gespannt auf deinen Challangebeitrag. Wir sehen uns bei No sew Monday.

Einen sonnigen Montag

wünscht

Michaela Kux

Mehr lesen...

Kreativ mit Stempel

Sind sie auch ein nicht so begabter Maler aber lieben Farben und die Kreationen damit? Dann habe ich das Richtige für Sie. Stempeln. 

Es ist ganz einfach. Sie brauchen einen Stempel mit einem Motiv oder einem Schriftzug. Dann ein Stempelkissen mit ihrer Lieblingsfarbe und schon geht es los. 

Wenn das aber immer noch zu kompliziert ist, weil sie nicht wissen welches Motiv sie wählen sollen und welche Farbe, dann empfehle ich ihnen, an einer Stempelparty teilzunehmen. 

Was ist eine Stempelparty?

Es gibt inzwischen in Deutschland in jeder größeren Stadt eine Demonstatorin von Stampin´ Up! Diese führen Stempelpartys durch. Sie können sich entweder als Gastgeberin anmelden oder einfach auf einer Party als Gast sein. So können sie mit gleichgesinnten das Stempelhobby kennen lernen. Aber ich warne sie im voraus, sie werden begeistert sein. 

Woran liegt das? 

Stempel-Demonstratorinnen sind begeistert von ihren Produkten und lassen so den Funken überspringen. Und das gemeinsame kreative Basteln macht einfach glücklich. Ich will nicht bestreiten, das es auch einen hohen Suchtfaktor hat. Bei winterdepressiven Mensch ist es aber die reinste Therapie, weil die Farben so viel Freude ausstrahlen.

Geht das auch online?

Ja, kein Problem. In Zeiten des Internet ist fast alles möglich. In fast jedem Sozialem Netzwerk finden sie Gruppen von Gleichgesinnten. Ob das eine Gastgeberinnengruppe ist oder eine Tauschgruppe viele bieten auch den Kunden Informationen und Sonderangebote. Also viele Möglichkeiten sich zu informieren, probieren, tauschen, kaufen. 

Ich zeige auf meinem Blog, was sie mit den Stempeln alles machen können. Wie sie schnell eine Karte basteln, eine Einladung gestalten oder etwas tolles aus Papier zaubern.

Dazu gibt es Bildanleitungen und Videos.

Nur Kreativ werden müssen sie noch selbst!

Mein Blog

Viel Spaß beim stöbern und vielleicht treffen wir uns ja auf einer Stempelparty bei mir zu Hause oder Online. 

 

Mehr lesen...

VIP Premium Mitglied werden

 

VIP Gold Mitglied werden

VIP Platinium Mitglied werden

 

Talktipp Pointies= eine Frage - eine Antwort

weitere Talktipps